Pressearbeit 2019

Folgende Presseinformation wurde von uns versendet:

P r e s s e i n f o r m a t i o n

Wachablöse in Wels?

 

Am Samstag kam es auf der Anlage des Welser Turnvereins zum Aufeinandertreffen der beiden besten Tennismannschaften des Bezirks. Auf der eine Seite der seit Jahren in der Oberösterreichliga spielende Welser Turnverein und auf der anderen Seite der Aufsteiger SPG ASKÖ Wels/Thalheim. Um 13 Uhr wurde bei unsicher Wetterprognose im freien mit den Einzeln begonnen. Mit Regenunterbrechungen und teilweise Verlegungen von Matches in die Halle stand es nach 6 gespielten Einzeln 4:2 für den ASKÖ. Zur richtig großen Überraschung fehlte nur noch ein Doppelsieg. Dies gelang auch sehr souverän und so stand es am Ende 5:4 für den ASKÖ. Das Team hat mit diesem Start eine gute Ausgangslage um ihr erklärtes Ziel den Klassenerhalt zu schaffen.

 

 

Duell der beiden Aufsteiger

 

Zum Saisonauftakt in der Oberösterreich-Liga bei den Damen kam es zwischen den Welsern und dem ASKÖ Marchtrenk zum Duell der beiden Aufsteiger. In der Besetzung Zika Je., Lujic, Neuburger-Higby, Zika Ja., Zweimüller, konnte sich die Mannschaft mit einem klaren 6-1 durchsetzen und so den ersten Sieg in der höchsten oberösterreichischen Liga einfahren. Die 2. Damenmannschaft des SPG ATC Wels / Thalheim, welche heuer erstmals in der Bezirksliga spielt und mit Neudorfer, Grgic, Dauböck, Saliji, Kubicka an den Start ging, musste sich nach einem harten Kampf mit 3-4 gegen die 1. Damenmannschaft der Sportunion Pasching geschlagen geben. Das entscheidende Doppel ging 10-8 im Champions Tiebreak an die Paschinger. Nächsten Samstag warten der SV Molln (OÖ-Liga) und der SV Wilhering 1 (Bezirksklasse Mitte A) auf die Welserinnen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok